Schnorcheltipps für Anfänger

In dem eingebundene Youtube-Video erklärt Maddy von den Malediven sehr gute Tipps beim Schnorcheln. Außerdem zeigt er worauf man achten sollte, damit man nicht in Gefahr gerät.

Hiermit hast du einen guten Überblick, was du beim nächsten Schnorchelurlaub beachten musst. Man kann auch vorher in einem Schwimmbecken üben. Weitere Informationen rund um das Thema Schnorcheln findest du hier!
Hier gibts das Video zu den Schnorcheltipps:

Wer kein gutes Englisch versteht oder lieber liest als ein Video zu gucken, kann sich jetzt noch einmal eine Zusammenfassung mit einigen Ergänzungen durchlesen.

  • Falls Wasser in den Schnorchel kommt, dann einfach fest in den Schnorchel blasen. Wem das zu anstrengend ist oder es einfach nicht schafft, der kann sich einen Trockenschnorchel besorgen. Wer noch Ausrüstung sucht, kann sich hier informieren: Schnorchelset Test.
  • Falls sich Wasser in der Taucherbrille befindet, dann halte die obere Seite der Taucherbrille gegen die Stirn und blase durch die untere Seite der Taucherbrille Luft aus! Hier gilt wieder: Wer es sich einfach machen will kauft sich eine Taucherbrille mit Ausblasventil! (Hier kann man sich über Taucherbrillen mit Sehstärke informieren)
  • Wer sich unsicher im Wasser fühlt oder nicht gut schwimmen kann, sollte sich eine Schwimmweste oder Rettungsweste besorgen und tragen.
  • Die Flossen sollten gut passen, sonst bekommt man Druckstellen oder Reibestellen an den Füßen. Man kann sich auch Neoprenfüßlinge dazubesorgen. Diese verhindern das!
  • Stichwort Atmen: Einfach ruhig ein- und ausatmen! Das ist das einfachste am Schnorcheln und entspannt.
  • Gegen die starke Sonne, die immer auf den Rücken prallt, sollte man sich ausreichend mit Sonnencreme schützen.
  • Keine Korallen anfassen -> damit zerstörst du nur Leben!
  • Man sollte immer zu zweit unterwegs sein, falls etwas passiert. Wenn niemand da ist, kann auch niemand helfen!

 

Angeln und Tauchen verbinden

Die Malediven sind ein toller Ort zum Tauchen, Schnorcheln, aber auch zum Angeln. Warum? Das könnt ihr in diesem Artikel lesen und außerdem noch in einem Video bewundern. Das regt zum Träumen an, oder?

Warum nicht Tauchurlaub und Angelurlaub verbinden? Das geht ganz einfach auf den Malediven. Sie liegen westlich vor der Südspitze Indiens. Im indischen Ozean gibt es so einiges beim Tauchen zu sehen und beim Angeln zu fangen.
Das folgende Youtube-Video zeigt sehr schön, wie sich das Tauchen und Angeln auf dem offenen Meer verbinden lässt.

Wem die passende Angel fehlt kann vorher im Internet nach passendem Equipment suchen und direkt und einfach kaufen. Hier werden einige Angeln vorgestellt.

Es gibt riesige Rochen, Haie und andere Meeresbewohner zu sehen. Auch kann man viele verschieden Fische fangen – so zum Beispiel Thunfische.

Ein riesigen Schwertfisch zu angeln, ist wohl der Traum eines passionierten Anglers. Der Spiegel hat ein guten Artikel zum Thema Angelurlaub in der Familie veröffentlicht: hier klicken.

Weitere tolle Angelurlaube kann man in Schweden oder Norwegen an vielen verschiedenen Seen machen. Warum nicht also auch noch wandern gehen? Dann hat man viele verschiedene Interessen verbunden und kann eine große Reisegruppe glücklich machen!

Natürlich kann man das auch an näher gelegenen Orten, wie in Deutschland beispielsweise! Im Sommer sind die hohen Temperaturen hier ja auch nicht zu verachten. Es müssen also nicht immer so weite Reisen sein.

In diesem Sinne: Wohin es dich also verschlagen mag, ich wünsche dir viel Spaß bei deinem nächsten Urlaub! Vielleicht auch das ein oder andere erfolgreiche Angelerlebnis!

 

Tauchen mit Haien

Dieses Video wird euch Gänsehaut bescheren! Einmal mit Haien zu tauchen, ist der Traum vieler Taucher.  Hier könnt ihr das einmal miterleben und sehen, wie es ist nur mit einem Käfig vor den gefährlichen Raubtieren geschützt zu sein!

Das Bildmaterial wurde vor der Küste von Südafrika aufgenommen. Für das Ganze braucht es natürlich auch viel Mut und Überwindung.

Wusstest du schon: Das Wort Hai kommt ursprünglich aus dem Isländischen. Denn das isländische “haki” bedeutet Haken und spielt auf die charakteristisch geformte Schwanzflosse des Hais an.

Hier gibts nun das versprochene Video zu sehen. Natürlich ist es mit dramatischer Musik hinterlegt!

Natürlich sind Haie nicht die kaltblütigen Killer, als die sie gemeinhin dargestellt werden. Es sterben jährlich nur 5 Menschen an Haiangriffen. Zum Vergleich: Allein in Deutschland sterben täglich durchschnittlich 10 Personen im Straßenverkehr. Also sollte man wohl mehr Angst vor Autos haben, oder?

Letzter Fakt: Die Zähne der Haie wachsen nach und zwar in Reihen! Wenn nun ein Zahn aus der vordersten Reihe ausbricht, rückt der nächste von hinten nach. In einem Haileben können so schon mal 30.000 (in Worten: dreißigtausend!) Haizähne verbraucht werden.

Infos zum Maledivenurlaub

Die Malediven sind islamisch, deshalb herrschen dort noch einmal andere Regeln als bei uns.

Tauchen und SchnorchelnAuf den Malediven herrscht strikte Drogenpolitik. Selbst Alkohol ist für die Einheimischen verboten. Einzig erlaubt ist der Konsum von Alkohol auf den Urlaubsinseln und das ist auch nur Touristen erlaubt. Falls du also Vorlieben für etwas anderes als Alkohol hast, solltest du im Maledivenurlaub die Finger davon lassen.

Oben ohne sonnen ist nicht erlaubt! Man will sich den Urlaub nicht mit einer Geldstrafe vermiesen lassen, oder? Also sein lassen!

Durch die erhöhte Luftfeuchtigkeit muss man sich vor einem Hitzeschlag hüten! Also nicht in die pralle Sonne knallen, sonder lieber im Schatten bleiben und sich im Wasser abkühlen.

Natürlich sollte man für den richtigen Sonnenschutz sorgen. Denn Hautkrebs will niemand. Also immer schön eincremen und Sonnenschirm mitnehmen/mieten.

Um auf den Malediven die Einheimischen nicht zu verärgern, sollten außerhalb der Urlaubsorte lange Sachen getragen werden – auch Männer! Frauen sollten ihre Schultern bedeckt halten.

Empfehlenswert ist eine Kamera, mit der man auch unter Wasser Fotos schießen kann. Es gibt extra Unterwasserkameras oder man kann sich auch mit Schutzhüllen behelfen. Hier hat man aber das Risiko, dass diese nicht ganz dicht sind.

Die Malediven mit vielen Korallen sind der perfekte Ort zum Schnorcheln. Hier gibt weitere Tipps, wie man schnorchelt und worauf man achten sollte: Schnorchel Tipps.

Die Malediven sind ein sehr sicherer Ort. Neben Taschendiebstahl gibt es keine nennenswerte Kriminalität, die Touristen betrifft. So müssen auch Alleinreisende keine Angst vor Übergriffen haben.

Das war nur ein kleiner Ausschnitt und es gibt noch viele weiter Informationen, die man vor seiner Reise lesen kann. Wer mehr wissen will, sollte sich einen Reiseführer kaufen. Diese kommen meist mit Karte und viele hilfreichen Tipps.
Außerdem stehen auf Wikipedia auch gute Infos zur Verfügung: hier!

Wichtige Telefonnummern, die man wissen sollte:

Polizei: 119
Rettungsdienst: 102
Feuerwehr: 118

Hoffentlich haben Sie hier einen kleinen Überblick über die Malediven erhalten.